09.12.2017

Inseln der Katzen: 20% Rabatt zum Jahresende

Nur bei den Autoren: Ob als gedruckter Fotogeschichtenband, oder für den Amazon Kindle, E-Buch PDF, oder als Geschenkgutschein - pünktlich zu Weihnachten haben wir die Preise gesenkt.

Anstatt bisher €14.99 zzgl. €12 Versand für Europa, ist dieses farbenfrohe und gleichfalls informative Buch ab sofort für €11.98 zzgl. €10 Versand Europa zu haben, und für Bestellungen aus der Schweiz und Liechtenstein ist der Versand bereits inklusive. » zum Shop



Fröhliche Weihnachten und ein gesegnetes 2018!

26.11.2017

Kastrationspflicht Petition Schweiz

Die Tage erhielten wir einen Newsletter von NetAP Network for Animal Protection, den wir gerne teilen möchten. Dieses Beispiel sollte Schule machen! Man möchte in der Schweiz die Kastrationspflicht für Freigängerkatzen gesetzlich verankern. Jeder Unterschrift zählt:


NetAP schreibt: "Die Kastrationspflicht ist nötiger denn je. Jeden Tag werden wir mit neuen Fällen von Vernachlässigung oder sogar Misshandlung konfrontiert. Jeden Tag werden uns neue Kolonien mit unkastrierten Katzen gemeldet. Täglich sind wir im Einsatz und retten, bergen, verarzten, kastrieren und betreiben Aufklärung, um heutiges und künftiges Leid zu lindern und zu verhindern. Mehr zum Katzenleid in der Schweiz."

» Newsletter online lesen und Petition unterzeichnen

11.11.2017

Simon's Cat Logik: Sind schwarze Katzen Pechvögel?

Sicher ein Thema zu Halloween vor ein paar Wochen, und es geistern eine Menge Meinungen und Vorurteile über schwarzen Katzen herum. Hier ein paar Eisichten vom Simon's Cat Team (Englisch):

 

Wir finden jedenfalls, dass schwarze Katzen was magisches haben ;)
Auf Seite 54 in 'Inseln der Katzen' haben wir interessante Fakten zusammen getragen.


05.06.2017

Die Katzen im Herzen des Mittelmeers sind eine Reise wert!

An alle Katzenliebhaber, Expats und Weltreisende:

Inseln der Katzen ist nun erhältlich in allen drei Sprachversionen auf:

Besonders die deutschsprachige Version geht langsam zur Neige und wir empfehlen die baldige Bestellung - nicht nur wegen dieses sozial-relevanten Manifestos über die bewundernswerte Arbeit der Streunerkatzenschützer der maltesischen Inseln, sondern auch wegen der vielen Hinweise und Tipps zu Malta und Gozo, die populären Reiseziele im Herzen des Mittelmeers. Und natürlich wegen der Katzen.

Alle über Malta: http://www.visitmalta.com/de/

13.04.2017

'Inseln der Katzen' ziehen um

Nach viereinhalb Jahren Leben und Arbeiten in Malta ziehen der «Islands of Cats» Autor Alexander Johnson und die Verantwortliche für Fotos und Design, Gabriele Ruttloff-Bauer, Anfang Mai wieder zurück in die Schweiz - auf zu neuen Taten.

Aber wir lassen die Leinen nicht so einfach los und segeln weg. Unsere Bücher werden auch weiterhin in Bücherläden in Malta und Gozo zu finden sein, und wir besuchen regelmässig Freunde und Familie. Wir werden auch weiterhin über Streunerkatzen berichten und unseren Beitrag zu Sterilisation und Kastration pro verkauftem Buch an das kostenlose Programm von Happy Paws Malta leisten.

Wir bedanken uns herzlich bei all den wunderbaren Frauen und Männern, die wir während unserer Projektrecherchen treffen durften, und die mit ihrer Geschichte zur Realisierung von «Inseln der Katzen» beitrugen. Wir hoffen sehr, dass die selbstlose Arbeit der vielen Streunerkatzenschützer/innen in den maltesischen Inseln mehr Aufmerksamkeit, Respekt und Unterstützung erfahren wird. Saħħa !

Die Katze, die ihre Zuflucht fand (via NZZ)

Im Tierheim galt die 12-jährige Maite als nicht vermittelbar. Der ehrenamtliche Katzenstreichler Beat Stocker erlebte ein kleines Wunder und hat sie bis in den Tod begleitet.

NZZ am 8. April 2017: "«Ich habe als Katzenstreichler die Aufgabe, besonders scheue Tierheimkatzen zu sozialisieren. An meinem ersten Tag hat man mich auf ein Tier aufmerksam gemacht, das im Dezember 2012 abgegeben wurde. Es war damals zwölf Jahre alt. Ihre Besitzer sagten, nach der Geburt ihres Babys habe Maite, die Katze, begonnen, in die Wohnung zu urinieren und zu koten. Die Pfleger meinten, sie sei gestresst und habe Angst, auch vor anderen Katzen. Deshalb lebte sie allein. Ich ging also in ihr Zimmer – und sah nichts. Tücher, Verstecke, aber keine Katze. Ich setzte mich auf den Boden, säuselte und sprach mit den Wänden. Es vergingen 20 Minuten, und tatsächlich, Maite..." weiterlesen auf NZZ

10.04.2017

Katzen verschwinden aus Waadtländer Dorf (via 20min)


In Vuarrens VD wurden rund zehn Katzen ohne Besitzer gesichtet. Als man sie einfangen wollte, waren sie alle verschwunden.

20min berichtet Schweiz am 8. April 2017: "«Man hat uns informiert, dass zehn streunende Büsi gesehen wurden. Als wir uns auf die Suche nach ihnen machten, um sie zu sterilisieren, waren alle weg», erzählt Claudine Wehrli von der Waadtländischen Liga für Tierschutz.

Eine Einwohnerin des Dorfes erzählt, man hätte ihnen Käfige verteilt, in die sie Katzenfutter legen sollten, um sie an die Käfige zu gewöhnen, damit man sie einfacher einfangen könne. «Doch plötzlich waren da nur noch zwei statt zehn Katzen.» Ein anderer Bewohner sagt: «Bestimmte Bauern sehen den Verein nicht gern in der Nähe ihrer Ställe, aus Angst, sie würden sich über deren ..." weiterlesen auf 20min.